iPhone 5S: CCC hackt Fingerabdruck-Sensor

apple-logoMitgliedern vom Chaos Computer Club (CCC) gelang es, den Fingerabdruck-Sensor des neuen iPhone 5S zu umgehen. Sie fotografierten dafür einen gültigen Fingerabdruck, bearbeiteten das Bild, druckten den Fingerabdruck auf einer Transparenzfolie mit einem Laserdrucker aus und behandelten den Ausdruck mit Latexmilch.

Das nagelneue Apple-Gerät inklusive TouchID konnte damit in Anwesenheit von Technikern von heise online erfolgreich entsperrt werden. Ein Hacker erklärte, zur erfolgreichen Durchführung musste lediglich die Auflösung des Ausdrucks verbessert werden. Der CCC warnt seit jeher vor der Verwendung eines Fingerabdrucks zur Zugriffssicherung. Nicht nur für Hacker sei es mit ein wenig Aufwand ein „Kinderspiel“ die entsprechenden Sensoren des iPhone 5S zu überlisten.

Im Vorfeld hatte schon Hamburgs Datenschutzbeauftragter Prof. Caspar eindringlich vor einem Einsatz der Sensoren gewarnt. Landen Daten einmal im Internet, kann man sie nie wieder von dort entfernen.

Sie kommen aus Köln, Kürten oder Bergisch Gladbach? Sie wollen die Datensparsamkeit Ihres Smartphones einstellen? Sie möchten die Daten Ihres Mobiltelefons extern sichern?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*